Lipödem

Oft schon seit der Pubertät: schlanke Taille, aber dicke Oberschenkel, schmerzhafte Reiterhosen, Polster im Bereich der Oberschenkelinnenseiten, säulenartig geformte Beine bis zum oberen Sprunggelenk, die Füße sind schlank und völlig unauffällig, ohne Schwellung und ohne Fettablagerungen. Dies sind die auffälligen Zeichen des Lipödems. Mehr als 80% dieser Patientinnen sind auch an den Armen durch ebensolche unproportionalen Fettablagerungen belastet.

Bei dieser lymphologischen Erkrankung, bei der die Fettgewebevermehrung im Vordergrund steht, sind die Lymphgefässe also gesund, aber überlastet und können die anfallenden Lymphe nicht vollständig abtransportieren. Dies führt zur Druckschmerzhaftigkeit, weshalb man das Lipödem besser als Lipohyperplasia dolorosa bezeichnet. Wenn Sie mehr zu diesem Thema wissen möchten, haben wir für Sie auf www.cg-lympha.de alles weitere zusammen gestellt.