Konservative Lymphologie

Bei der konservative Therapie zur Verbesserung des Lymphflusses bedient man sich der Manuellen Lymphdrainage (MLD). Diese Therapie beginnt immer in der Region der Schlüsselbeine, wird mit einer zentralen Entstauung am Körperstamm fortgesetzt und endet an den Extremitäten. Der Erfolg stellt sich nur dann ein, wenn der erneute Rückfluss aufgehalten wird. Hierzu müssen die Extremitäten mit Kompressionsstrümpfen an Armen und Beinen bekleidet werden. Eine flachgestrickte Kompressionsware muss individuell angepasst werden und ist bei lymphologischen Krankheitsbildern nicht zu umgehen. Wenn Sie mehr zu diesem Thema wissen möchten, haben wir für Sie auf www.cg-lympha.de unter konservativen Therapie alles weitere zusammen gestellt.