Eigenfett

Da künstliche Filler in ihrer Einsatzmenge begrenzt sind, kann durch die Entfernung von Fett an anderer Stelle des Körpers ein Präparat gewonnen werden, dass als Ersatzpräparat und lebendes Transplantat an die Stelle der verlorengegangenen Elastizität in den Boden der Falte eingebracht werden kann. Diese Eigenfett-Augmentation führen wir in der Praxis regelmäßig durch. Die Entnahme ist in lokaler Anästhesie recht simpel, die Transplantation erfolgt nach Reinigung des gewonnenen lebenden Gewebes umgehend. Wir haben bei Eigenfett-Transplantationen Erfolgsquoten von bis zu zwei Jahren zum Touch-up (nächste Sitzung) bei Patienten mit Nasolabialfalten.
Das Verfahren mit Eigenfett-Augmentation ist ein sicheres und preiswertes Verfahren im Vergleich zur Augmentation durch künstliche Materialien.